Streitschlichter in der Schulkindbetreuung ausgebildet

Streitschlichter in der Schulkindbetreuung ausgebildet

Streitschlichter in der Schulkindbetreuung ausgebildet

Wer kennt sie nicht, die Alltagssituationen in denen es zu Konflikten kommt, hier richtig zu handeln ist immer nicht so einfach. Gerade Kinder müssen hier Strategien entwickeln, Lösungen zu finden. Einige Wochen haben sich die Kinder der Schulkindbetreuung im Kinderhaus St. Paulus Reichenbach mit diesem Thema beschäftigt. Derzeit besuchen 26 Kinder von der 1 bis zur 4 Klasse das Kinderhaus nach dem Schulunterricht und in den Ferienzeiten. Zwei Erzieherinnen, eine Erzieherin im Anerkennungsjahr, eine Kinderpflegerin und ein Erzieherpraktikant im zweiten Ausbildungsjahr betreuen die Kinder während der Hausaufgaben sowie der Freizeit im Kinderhaus. Für die Ausbildung zum Streitschlichter wurden drei Kinder vom Team ausgewählt, da diese von ihrer Persönlichkeit sehr gute Eigenschaften schon hatten. Für die restlichen zwei Plätze konnten sich die Kinder selbst anmelden und wurden dann per Losverfahren ermittelt. Verschiedene Angebote für die Kinder, sollten sie sensibilisieren für Situationen im Alltag, in denen es zu Konflikten kommt. Gemeinsam wurde nach Lösungsansätzen gesucht. Die fünf Kinder mussten anhand eines Testes ihr Einschätzungsvermögen sowie ihr Verhalten unter Beweis stellen. Im Vorfeld wurde der Test individuell erstellt und konkret auf auftretende Konflikte abgestimmt. Alle Kinder konnten die gestellten Anforderungen erfüllen und wurden mit einer Streitschlichterurkunde belohnt. Sarah Kulzer, Leitung der Schulkindbetreuung ist sich sicher, dass die Kinder ihr Amt sehr verantwortungsbewusst ausfüllen. Erste Konflikte wurden von den Kindern schon sehr gut beobachtet und auch eigenverantwortlich gelöst. Auch weiterhin wird an dem Thema weitergearbeitet, so dass die Streitschlichter einerseits in ihre Aufgabe hineinwachsen können, andererseits  alle Kinder lernen und erleben, wie Streit verhindert oder richtig gelöst werden kann.