Schulkinder verbringen schöne Ferienzeit im Kinderhaus

Schulkinder verbringen schöne Ferienzeit im Kinderhaus Previous item Eltern erhielten Einblick... Next item Spende der Feuerwehr Dieberg

Schulkinder verbringen schöne Ferienzeit im Kinderhaus

Drei Wochen vor dem ersten Schultag konnten die Schulkinder im Kinderhaus St. Paulus aufregende Tage in der Ferienbetreuung erleben. Im neuen Kinderhausjahr ist die Zahl der betreuten Schulkinder auf 33 Kinder angestiegen. Ein sechsköpfiges Team aus drei Erzieherinnen, einem Optiprax 3 Praktikanten und einer Optiprax 2 Praktikantin und einer Kinderpflegerin mit Hortausbildung stehen den Kindern mit Rat und Tat zur Seite.

In der ersten Woche stand das Ankommen in der Schulkindbetreuung im Vordergrund. Über 20 Kinder mit ihren Familien nutzten täglich das Ferienangebot im Kinderhaus. „Ich, Du, Wir sind eine Gemeinschaft.“ Kennlernspiele, gemeinsames Einkaufen und Kochen, eine Schnitzeljagd durch Reichenbach sowie ein Besuch der Kegelbahn ließen in der ersten gemeinsamen Woche keine Langeweile aufkommen.

Die zweite Woche stand unter dem Motto „Bewegung und Entspannung machen ein gutes Gefühl.“ Eine Wanderung führte die Kinder zum „wilden Mann“, weitere zur „Deifelsbuxn“, wobei natürlich ein Picknick nicht fehlen durfte. Beim Fitness-Tag auf der DJK-Anlage in Reichenbach, konnten die Kinder in den verschiedenen Disziplinen der Leichtathletik Erfahrung sammeln. Werfen, Weitsprung, Laufen und sogar ein Hindernislauf standen auf dem Programm. In der Klosterturnhalle konnten die Kinder ihre eigenen Grenzen beim gemeinsamen Abenteuerturnen austesten und am letzten Tag der Fitness-Woche stand die Entspannung bei den Yoga-Übungen in Vordergrund.

In der dritten Woche lag der Schwerpunkt auf den Bereich „Natur mit allen Sinnen wahrnehmen“ auch hier war wieder einiges geboten. Ausgestattet mit Kescher und Eimer ging es zur Erkundungstour an den Regen um Muscheln, schöne Steine oder sogar kleine Fische an Land zu ziehen. Die Fische wurden aber natürlich gleich wieder in die Freiheit entlassen. Ein besonderer Gast stellte sich am Dienstag ein, nämlich Brigitte Stosiek. Sie zeigte und lehrte den Kindern Wissenswertes über die Welt der Kräuter. Entdeckt wurden Spitzwegerich, Johanniskraut, Königskerze und vieles mehr. In Brigittes „Hexenhäuschen“ zeigten sie den Kindern verschiedene selbstgemachte Salben und als Brotzeit durfte natürlich selbstgemachte Hagebuttenmarmelade auf Broten nicht fehlen. Den Abschluss der drei Ferienwochen im Kinderhaus machte die Fahrt nach Lohberg. Dort konnten sie verschiedenste Wildtiere hautnah erleben. Von den Wölfen wie auch dem Rotwild zeigten sich die Kinder sehr beeindruckt. Ausgestattet mit einem kleinen Taschengeld konnte sogar ein kleines Souvenir für Zuhause erworben werden.

Mit den vielen Erinnerungen in den ersten Wochen kehrt nun der Alltag in der Schulkindbetreuung ein. Montag bis Donnerstag werden die Hausaufgaben in der Einrichtung erledigt, aber am Freitag heißt es dann wieder „Hausaufgabenfreier Freitag“ und Zeit für gemeinsame Freizeitaktivitäten.