Spannende und abwechslungsreiche Ferienwochen im Kinderhaus St. Paulus Reichenbach

Spannende und abwechslungsreiche Ferienwochen im Kinderhaus St. Paulus Reichenbach

Spannende und abwechslungsreiche Ferienwochen im Kinderhaus St. Paulus Reichenbach

Über 20 Schulkinder erlebten drei spannende Wochen in der Ferienbetreuung im Kinderhaus. „Da Partizipation ein wichtiger Baustein in der Hortpädagogik ist haben die Kinder bereits im Vorfeld gemeinsam mit uns ein Programm erstellt“, so die Leitung der Schulkindbetreuung Jessica Zankl.

Die erste Woche stand ganz im Fokus des Kennenlernens. So konnten die angehenden Erstklässler herzlich aufgenommen werden und erste Kontakte in einem ungezwungenen Rahmen knüpfen.  Auch Bewegung in Form von verschiedenen Ballspielen und Leichtathletik erleichterte das Kennenlernen. Eine Wanderung nach Walderbach, die mit einem Eis versüßt wurde, stärkte das Gruppengefühl zusätzlich.

Die zweite Woche stand unter dem Motto „Kreativ im Alltag. Viel Spaß hatten die Kinder beim Herstellen von Holi Farben. Auch wurde in diese Woche fleißig gebastelt z. B. konnte jedes Kind einen Flummi anfertigen.  Damit auch die Entspannung nicht zu kurz kam, wurde ein „Beautytag“ gemeinsam vorbereitet. Mit viel Kreativität und unterschiedlichsten Materialien wurden Gesichtsmasken, Handpeelings und vieles mehr hergestellt und anschließend mit Begeisterung von den Jungs und Mädels ausprobiert. Mit viel Eifer stellten die Kinder individuelle Batik-T–shirts her, die sie mit sichtlichem Stolz angezogen haben. Zum Abschluss der Woche wurde noch einmal gewandert. Diesmal ging es nach Kirchenrohrbach zu Familie Sporer, die den Kindern eine Bratwurstsemmel spendierten.

In der letzten Woche wurden sportliche Aktivitäten großgeschrieben.  Mit Freude beteiligten sich die Kinder an einer Schnitzeljagd und zudem wurde die Reichenbacher Feuerwehr besucht, die die Kinder besonders interessiert hatte. Auch stand das Holi Festival am Programm. Die Kinder hatten besonderen Spaß beim gemeinsamen Tanzen und Werfen der Farbbomben. Daraus entstand ein gemeinsames Interesse der Gruppe am Tanzen. Mit Feuereifer studierten die Kinder mit ihren Erzieherinnen Tänze, Choreografien und Akrobatiken ein und übten fleißig. Die Schulkinder schrieben Einladungen an Kinderhausleitung Monika Kulzer ´sowie an alle Gruppen des Kinderhauses, damit die einstudierten Tänze vorgeführt werden konnten. Am Tag der Aufführung warteten die Kinder voller Stolz und Aufregung und in ihren selbst gestalteten Batikshirts auf ihre Gäste. Es wurde ein rundum gelungener Auftritt, der mit einem tosenden Applaus belohnt wurde.

Diese drei Ferienwochen waren wieder ein rundum gelungener Einstieg für die Zeit in der Schulkindbetreuung. Darin waren sich Eltern, Kinder und das Kinderhausteam einig und freuen sich schon auf die nächste Ferienwoche im Herbst.

X