St. Martin im Kinderhaus St. Paulus Reichenbach

St. Martin im Kinderhaus St. Paulus Reichenbach

St. Martin  im Kinderhaus St. Paulus Reichenbach

Aufgrund der derzeitigen Corona-Lage wurde das Martinsfest im Kinderhaus St. Paulus im kleinen Kreis gefeiert.

Bereits in den Wochen zuvor setzten sich die Kinder intensiv mit dem Leben und Wirken des Heiligen Martin auseinander. In allen Gruppen lernten die Kinder die Geschichten rund um St. Martin kennen, bastelten bunte Laternen und sangen ihre Martinslieder.

Am Mittwochvormittag zogen die Kinder singend mit ihren leuchtenden Laternen vom Kinderhaus Richtung Sportplatz. Dort wurden sie schon von Pfarrer Alois Hammerer erwartet. In einer kurzen Andacht erinnerte er die Kinder daran wie wichtig es ist, sich wie St. Martin zu verhalten und auch mal zu teilen. Als Erinnerung bekam jedes Kind ein kleines Stück von Martins roten Mantel, den sie stolz an ihre Jacken hefteten. Im Anschluss fand ein gemütliches Beisammensein statt.

Über den bereitgestellten Feuerwannen grillten die Kinder begeistert ihre Stockbrote oder verspeisten selbstgebackene Martinsgänse. Abschließend zogen die Kinder wieder Richtung Kinderhaus und sangen stolz ihre erlernten Lieder.

Damit auch die Familien die Möglichkeit hatten gemeinsam mit ihren Kindern das Martinsfest zu feiern, bereitete das Kinderhausteam abends verschiedene Stationen vor. Während das DJK-Heim hell erleuchtet war, konnten die Kinder im Gemeindehaus bei einem Quiz gemeinsam mit ihren Eltern ihr Wissen über St. Martin unter Beweis stellen. In den Fenstern des Feuerwehrhauses konnte man sich noch einmal die Martinsgeschichte ansehen. Den Abschluss bildete das hell erleuchtete Kinderhaus, dort erklangen Martinslieder und jeder durfte sich ein Stück von Martins roten Mantel als Erinnerung mit nach Hause nehmen. Sehr viele Familien nutzen das Angebot und so konnte auch in diesem Jahr jedes Kind mit seiner Laterne Licht und Wärme teilen.

X