Dokumentation

Beobachtung und Dokumentation der Lern- und Entwicklungsprozesse 

 

Die Beobachtung und Dokumentation der Aktivitäten und Verhaltensweisen von Kindern ist ein zentraler Punkt in der täglichen Arbeit geworden. Beobachten und Dokumentieren bedeutet das Augenmerk auf die Details des kindlichen Entwicklungsverlaufs zu legen, um Fortschritte, Veränderungen, Abweichungen und Verzögerungen sowie auch ihre Interessen, Vorstellungen und Kompetenzen bemerken und festhalten zu können. Dem Alter entsprechend werden dann Förderschwerpunkte ermittelt und umgesetzt. Um die Entwicklungsschritte zu beobachten und zu dokumentieren, arbeiten wir im Krippenbereich mit Lerngeschichten, im Kindergartenbereich werden Lerngeschichten und die Beobachtungsbögen SELDAK und PERIK verwendet.

Desweiteren werden der Entwicklungsstand und die vorhergegangenen Entwicklungsschritte eines jeden Kindes von Anfang an in Form eines „Portfolios“ – Entwicklungsbuch gemeinsam mit den Kindern erfasst. Jedes Entwicklungsbuch enthält schriftlich dargelegte Beobachtungen. Die Entwicklungsschritte werden nicht nur in schriftlicher Form sondern auch mit Hilfe von Fotos festgehalten. Ein Entwicklungsbuch ist ein Planungsinstrument. Es ist Grundlage für regelmäßig anstehende Entwicklungsgespräche und dient auch dem Informationsaustausch zwischen dem pädagogischen Personal und den Eltern. Im Elterngespräch erhalten die Erziehungsberechtigen einen Einblick über den Entwicklungsstand ihres Kindes und gegebenenfalls zusätzliche Möglichkeiten zur Förderung durch das Elternhaus. Im Vordergrund steht die intensive Zusammenarbeit von Elternhaus und Kinderhaus, um dem Kind optimale Entfaltungsmöglichkeiten zu bieten.